Aktuell

Foto Pornokabarett

Recherchen im Reich der Sinne


Die zwölf Gespräche der Surrealisten über Sexualität


Die Bairishe Geisha und Santiago Blaum in Koproduktion mit dem Staatstheater Darmstadt, Mathildenhöhe und Pathos München

»Inwieweit kann der Mann den Orgasmus der Frau erkennen?«
»Haben Sie jemals bis zum Höhepunkt vor einer Person des anderen Geschlechts masturbiert?«
»Was halten Sie vom Geschlechtsverkehr in einer Kirche?«

 

Zwischen Januar 1928 und August 1932 trafen sich die Surrealisten aus dem inneren Zirkel um André Breton in Paris in wechselnder Kombination insgesamt zwölfmal, um sich über ihre sexuellen Erfahrungen auszutauschen.
Ziel dieser Recherchen war es, zu einem Gefühl vorzustoßen, dem die Surrealisten die Kraft der Rebellion zutrauten, dem sexuellen Begehren. Der unausgesprochene Sinn des Unterfangens lag nicht in der Sammlung origineller sexueller Erfahrungen, sondern in dem Akt der gegenseitigen Enthüllungen selbst: Es war ein Initiationsritual, eine simultane Selbstentblößung der ganzen Gruppe, die damit ihrem Zusammenhalt und ihrem eigenen Mythos eine sehr intime aufgeklärt-magische Dimension hinzufügte.

Zusammen mit dem Musiker Santiago Blaum orchestriert Die Bairische Geisha die Stimmen von André Breton, Louis Aragon, Paul Éluard, Man Ray, Max Ernst, Yves Tanguy und anderen und fragt nach »allem, was zum Bereich des Perversen und der Entdeckung gehört«.

Mit: Santiago Blaum, Judith Huber, Eva Löbau, Vivien Mahler u.a.

Kostüme: Veronika Schneider

Foto: Stefanie Giesder

 

Premiere: 20. September 2014 im Haus Glückert in Darmstadt
Weitere Vorstellungen: 21. September und 4./5. Oktober 2014

Termine 2015: 4./5. Juni 2015 zu Gast im Theaterdiscounter in Berlin, Klosterstr. 44, Vorstellungsbeginn jeweils um 20 Uhr